Defekte Gasleitung

Hilfe – Meine Gasleitung ist defekt!

Mit einer undichten Gasleitung ist gewiss nicht zu spaßen. Die Folgen können schnell recht schwerwiegend werden. Wie eine defekte Gasleitung entstehen kann? Viele Verschraubungen oder Übergänge von Leitungen in Ihrem Zuhause sind mit speziellen Gewinden verbunden. Und zur Abdichtung dieser Gewinde wird meist Hanf oder Kunststoff eingesetzt. Mit den Jahren können diese beiden Stoffe jedoch austrocknen und so zu undichten Gasleitungen führen.

Was glauben Sie passiert, wenn sich Gas unkontrolliert im Raum sammelt? Sobald eine zündfähige Luft-Gas-Mischung in einem Raum entstanden ist, kann solch eine defekte Gasleitung im schlimmsten Fall gar zu einer Explosion führen.

Wie können Sie, solche unangenehmen Situationen am besten vermeiden? Das A und O: Indem Sie Ihre Gasleitungen regelmäßig prüfen lassen. Am besten gleich von Ihrem Installateur, im Zuge der jährlichen Thermenwartung. Denn in Sicherheitsfragen rund um das Thema Gas im eigenen Heim sind „halbe“ oder „keine“ Sachen eindeutig fehl am Platz. Die regelmäßige Prüfung Ihrer Gasleistung zählt also zur absoluten Grundpflicht und sollte nicht unterschätzt werden.

Eigentümer/innen oder Vermieter/innen von Unterkünften, sind ebenso gesetzlich dazu verpflichtet, spätestens alle zwölf Jahre einen Gassicherheits-Check durchführen zu lassen. Dieser muss sowohl die visuelle als auch messtechnische Kontrolle der Gasleitungen beinhalten und gemäß dokumentiert werden.

Ist bei Ihnen tatsächlich eine Gasleitung defekt oder glauben Sie einen Gasgeruch in Ihrem zu Hause zu vernehmen, ist keine Zeit für anderweitige Überlegungen. Kontaktieren Sie sofort eine Fachkraft und lassen Sie das Problem umgehend überprüfen und bei Notwendigkeit reparieren oder ersetzen.

Vergessen Sie nicht, dass auch wir, 24 Stunden für Sie im Einsatz sind. Bei solch einem Problem können Sie uns jederzeit erreichen, wir sind umgehend zur Stelle!

Ihr Team von Mahe-Installationen